Gnocchi mit Wildkräuterfüllung

Gnocchi mit Wildkräuterfüllung und Tomatensauce (4 Personen):

Gnocchi:
500 g mehlige Kartoffeln
100 g Weizenmehl (Type 405)
1 Ei Gr. M

Füllung:
1 Hand voll Nüsse angeröstet
1 gr. Hand voll Wildkräuter
75 g Parmesan
Olivenöl
Salz

Sauce:
3 Tomaten in kleine Stücke geschnitten
1 Zwiebel
1 Bund Basilikum
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln schälen und kochen. Dannach 5 – 10 Min ausdämpfen lassen.
  • Die Kartoffeln passieren und mit dem Mehl und dem Ei gut kneten. Falls der Teig zu stark klebt, etwas Mehl zugeben. Die Masse soll warm verarbeitet werden.
  • Auf der Arbeitsfläche wird der Teig nun weiter geknetet, bis er nicht mehr klebt. Dann zu einer 5 cm dicken Rolle formen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Kräuter für die Füllung grob schneiden.
  • Alle Zutaten für die Füllung mischen und abschmecken.
  • Die kleinen Teigportionen flach drücken und die Füllung in die Mitte setzen, Teig zu klappen, eine Kugel formen und auf eine bemehlte Fläche setzen.
  • Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl anbraten. Dannach die Tomatenstückchen dazu und alles erhitzen. Die Sauce abschmecken und vor dem Servieren die grob gehackten Basilikumblätter dazu geben.
  • Die gefüllten Gnocchi in leicht kochendes Salzwasser geben und warten bis sie an der Oberfläche schwimmen. Ab und zu sanft umrühren.
  • Zum Anrichten, die Tomatensauce in einen tiefen Teller geben und die Gnocchi oben auf setzten. Mit Basilikumblätter garnieren.

Grundrezept Sauerteigbrot

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rezept:

  • 3 EL Mehl + 3 EL warmes Wasser verrühren, mit Folie abdecken und 2 Tage bei 25 – 28°C stehen lassen.
  • 3 El Mehl + 3 EL Wasser unterrühren, mit Folie abdecken und 1 Tag stehen lassen.
  • 100 g Mehl + 100 g Wasser unterrühren, mit Folie abdecken und wieder 1 Tag stehen lassen.
  • Die Hälfte des Sauerteiges in eine Schüssel geben und die andere Hälfte für das nächste Brot in einem Schraubglas (im Kühlschrank) aufbewahren.
  • 100 g Kräuter nach Wahl klein schneiden und mit 300 g warmen Wasser pürieren.
  • Zum Sauerteig in der Schüssel kommen nun 500 g Mehl nach Wahl, das „Kräuterwasser“, Gewürze (z.B. Kümmel, Anis, Fenchel,………) und 12 g Salz.
  • Diesen Teig gut kneten und 1 Tag stehen lassen.
  • Das Backrohr auf 240°C aufheizen, das Brot ins Rohr schieben und 20 Min. backen, auf 210 °C reduzieren und weitere 10 – 15 Min. fertig backen.

Frühlings Pesto

IMG_8832IMG_8841IMG_8850 (2)IMG_8866 (2)


So ein Frühlings Pesto ist schnell gemacht und schmeckt hervorragend.

In diesem Pesto habe ich Bärlauch, Girsch, Löwenzahn, Schnittlauch, Vogelmiere u. Persischer Ehrenpreis verarbeitet.

Rezept für 3 – 4 Portionen:
Nudeln  ca. 800 g
große Hand voll Kräuter wie oben erwähnt oder je nach Verfügbarkeit
kleine Hand voll Cashew
etwas Salz
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Zitronensaft
gutes Olivenöl
Parmesan nach Geschmack

Zubereitung:
Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und die Nudeln darin bissfest kochen.
Cashew ohne Fett in der Pfanne etwas rösten und in einen Mörser mit dem Knoblauch und etwas Salz mörsern. Die Kräuter hacken und dann mit dem Mörserinhalt, Zirtronensaft und dem Ölivenöl vermengen. Das Pesto mit den Nudeln vermischen und anrichten. Wer Lust hat kann noch ein wenig Parmesan darüber streuen.
LASST ES EUCH SCHMECKEN!